Fashionweekfeelings 

Hallo Ihr Lieben,
Nachdem schon unzählige Beiträge zur Berliner Fashionweek online gegangen sind, kommt nun auch ein kleiner Post fürs erste von mir.

Ich konnte wieder viele liebe Menschen treffen und endlich zum ersten Mal Life kennen lernen, das habe ich sehr genossen. Sogar ein gemeinsames Dinner im Prince haben wir zustande bekommen bei all der knappen Zeit. Mit lieben Gleichgesinnten zusammen zu dinieren macht besonders viel Spaß, zumal sich unsere Themen, nicht nur um den Modezirkus drehten.

Empfehlen kann ich das Restaurant, wo Asian Tapas gereicht werden auch außerhalb der FW. Leckere  Gaumenfreuden aus Fernost treffen freundliches Personal und die stilvolle Einrichtung macht das Ganze Perfekt.
Abseits der schönen, vereinzelten Treffen fiel mir aber immer wieder auf, dass es sich Hauptsächlich, nicht immer um die Designer auf den Schauen dreht. Aber dies kann auch nur eine Momentaufnahme sein, die ich bemerkte. Im Gegensatz zu Früher und ich spreche hier von ca. vor 6 Jahren ist es in jedem Fall eine Veränderung.                                                   Ich für meinen Teil, sitze immer noch in hellster Aufregung in den Reihen einer Show und bin fasziniert was die Designer zusammen mit ihrem Team so alles auf die Beine stellen, die nach so kurzer Zeit wieder vorbei ist.                                                              Mit Dankbarkeit, das ich so viel aus der Nähe betrachten darf. Deswegen hoffe ich, dass es anderen auch so geht und sie es als kleine Inszenierung erleben. Ich möchte es keinem absprechen, doch sah ich oft, das eigene Outfits(Achtung Streetstylefotografen sind unterwegs😉), Snaps, Reichweite, Prominenz und Partys im Vordergrund standen.

Einen sehr schön, lesbaren Artikel findet ihr dazu hier von meiner lieben Vickie.

Ganz besonders aufregend für mich war, der Besuch des Designerduos Steinrohner, denn dort durfte ich Backstageluft schnuppern und dem ganzen Treiben hinter den Kulissen lauschen. Dazu folgt demnächst noch ein ausgiebiger Beitrag. Besuchen durfte ich ebenfalls noch das Fashionbloggercafe, Hasmag(die sich mal wieder selber übertroffen haben), Rebekka Ruetz, Maisonnoée und Marcel Ostertag. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Einladungen.

Wie dem auch sei, merke ich immer wieder das wir alle im Rausch der Fashionweek gefangen sind und jeder seine Nische sucht um Luft zu holen. So zeige ich heute kleine Ausschnitte aus meiner Fashionweek-Tagen.

Kommt gut in die neue Woche, alles Liebe-Vera

Bei Rebekka Ruetz tauchten wir in die wilden 80ziger ein. Mega Musikauswahl-unter anderem mit Billy Idol-yeahhh

Mit CaroJenny und Marlies bei Hashmag

Einblicke beim Fashionbloggercafe

Elegantes Schwarz 🖤 bei Maisonnoée

Sleekhair und Volants bei Marcel Ostertag


Advertisements

4 Kommentare zu „Fashionweekfeelings 

    1. Danke meine Liebe Vickie, auch für die gemeinsame Zeit dort mit dir!
      Danke für den direkten Link, ich Horst hätte das auch gleich mal richtig machen können🙈!
      Ich bin sehr froh dich gefunden zu haben ❤

      Gefällt mir

  1. Was für ein toller Einblick!! Ich freu mich dass du uns daran teil haben lässt 🙂 ich wär zuuu gern auch mal dabei!! Einfach weil ich Mode liebe und mich das ganze drum herum mit den Shows und auch den Bloggern reizen würde. Finde es schön wenn man sich mit den Mädels ne schöne Zeit machen kann und weil auch alle die selben Interessen haben 🙂
    Liebe Grüße, Julia
    http://coffeejunkyjules.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s